Lukasz Piszczek für „Dortmunder Kinder in Not“

  • von admin

Autogrammstunde im Katholischen St.-Johannes-Hospital (v.l.): Larissa Jakobsmeyer von den Katholischen Sozialen Diensten, Lukasz Piszczek und Propst Andreas Coersmeier.
pdp

Dortmund, 29. November 2017. Groß war der Andrang, als am Mittwoch BVB-Spieler Lukasz Piszczek im Katholischen St.-Johannes-Hospital den neuen BVB-Posterkalender signierte. Insgesamt 397 Kalender unterschrieb der Abwehrspieler zugunsten des Hilfsfonds‘ „Dortmunder Kinder in Not“ der Katholischen Stadtkirche Dortmund.

Auf diese Weise kam bei der von der BVB-Stiftung „Leuchte auf“ unterstützten Aktion ein Spendenbetrag von 1.985 Euro zusammen. Von dem zum Preis von 12 Euro angeboten Kalender gingen jeweils 5 Euro an den Hilfsfonds.

Am Mittwoch, 13. Dezember, gibt es noch einmal die Gelegenheit, einen BVB-Kalender mit Spielerunterschrift zu erwerben. Dann wird Christian Pulisic (Mittelfeld) von 15 bis 16 Uhr im Foyer des Kath. Centrums, Propsteihof 10, den aktuellen BVB-Posterkalender unterschreiben. Der Erlös geht dann wiederum als Spende an den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“.

Dieser wurde 2008 von der Katholischen Stadtkirche und den Katholischen Sozialen Diensten (KSD) gegründet. Der Anlass dafür war die gewachsene Kinderarmut. Bei einer offensichtlich akuten Notlage eines Kindes kann über die Betreuungseinrichtungen Unterstützung aus dem Fonds beantragt werden. Bisher wurden Kosten etwa für notwendige Verpflegung, Bekleidung, Schulbedarf, ein Projekt zur gesunden Ernährung sowie für die Übermittagsbetreuung übernommen. Weitere Informationen erteilt Alwin Buddenkotte von den KSD unter der Rufnummer (0231) 1848-117.

< zurück