BVB-Legende bat beim 80. Geburtstag um Spenden für „Dortmunder Kinder in Not“

  • von admin

BVB-Legende Aki Schmidt (Mitte) überreichte am Freitag im Katholischen Centrum die anlässlich seines 80. Geburtstages gesammelten Spenden für den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ an Propst Andreas Coersmeier (links) und Alwin Buddenkotte (rechts).
pdp

Dortmund, 12. Februar 2016. Alfred (Aki) Schmidt, einer der erfolgreichsten BVB-Spieler aller Zeiten, feierte im September seinen 80. Geburtstag mit zahlreichen Gästen im Saal der Propsteigemeinde. Anstelle von Geschenken hatte er um eine Spende für den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ der Katholischen Stadtkirche Dortmund gebeten. So kamen 4.300 Euro zusammen. Die Spende überreichte Aki Schmidt am Freitag, 12. Februar, im Katholischen Centrum an Propst Andreas Coersmeier und Alwin Buddenkotte von den Katholischen Sozialen Diensten.

Der Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ wurde 2008 von der Katholischen Stadtkirche und den Katholischen Sozialen Diensten (KSD) gegründet. Bei einer offensichtlich akuten Notlage eines Kindes kann über die Betreuungseinrichtungen, wie Schulen oder Kindertagesstätten eine Unterstützung aus dem Fonds beantragt werden. Bisher wurden Kosten, etwa für notwendige Verpflegung, Bekleidung, Schulbedarf, ein Projekt zur gesunden Ernährung sowie für die Übermittagsbetreuung übernommen.

Weitere Informationen erteilt Alwin Buddenkotte von den KSD unter der Rufnummer (0231) 1848-117.

< zurück